Dienstag, 1. März 2016

Persönliche Stillberatung zu Hause:

Sie finden auf den Webseiten der drei großen Organisationen zur Stillberatung(IBCLC, LLL, AFS) jeweils eine nach Postleitzahlen gegliederte Liste von Beraterinnen:

Die Still- und Laktationsberaterin IBCLC (International Board Certified Lactation Consultant) haben einen medizinischen Grundberuf wie Krankenschwester, Hebamme oder Ärztin/Arzt. Viele bieten Hausbesuche an, oder beraten telefonisch und rechnen privat ab.

Ehrenamtlich, also kostenfrei, werden Sie  telefonisch oder in einer Stillgruppe von erfahrenen Laienberaterinnen der LaLecheLiga und der AFS beraten.
Die AFS-Telefon-Hotline erreichen Sie bundesweit unter Tel. 0228 92 95 9999
Auf der Suche nach einer Stillgruppe will diese Seite helfen: http://www.stillgruppen.de/

Beratungs-Angebot in der Münchner Beratungsstelle Häberlstraße-17:

  • Offene Stillgruppe: Beratung und Austausch zu allen Baby-Fragen, jeden Mittwoch 10:30 bis 11:45 h im Nebenzimmer des Café Netzwerk, Häberlstraße 17, 80337 München - Nähe Goetheplatz. Wenn Sie im Großraum München wohnen, schauen Sie doch ganz spontan einmal vorbei! Anmeldung ist nicht erforderlich (2,-€ UKB).
  • Individuelle, ausführliche Beratung : Sie kommen mit Ihrem Baby vorbei und haben eine Stunde Zeit für alle Ihre Fragen. Dafür vereinbaren Sie telefonisch einen Termin unter 089-5506780 (30,-€ / Std.). Auch mit Ihren Fragen zur Beikost oder wenn Ihnen das Essverhalten Ihres Kleinkindes Sorgen macht, sind Sie hier richtig.
  • Telefonische Kurzberatung : Rufen Sie einfach unter 089-55067815 an!  (10 Min. kostenfrei).  
  • Hausbesuche : Gerade bei Stillfragen im Wochenbett ist ein Hausbesuch ideal. Fragen Sie im Büro der Beratungsstelle (Tel. 089-5506780) danach.



1 Kommentar:

  1. Hallo Vivian,

    dein Beitrag bringt es knapp und kurz auf den Punkt, welche Möglichkeiten der Stillberatung es gibt.

    würdest du bitte die angegebene URL für die AFS aktualisieren? Die Domain ist kürzlich umgezogen, der korrekte Link lautet: http://www.afs-stillen.de/index.php/afs-vor-ort/stillberatung

    Außerdem bieten sowohl die AFS als auch die LLL zusätzlich zur telefonischen auch die Beratung per E-Mail an. Hausbesuche sind tatsächlich eher selten und die Mutter-zu-Mutter Beratung von AFS und LLL hat enge Grenzen. Bei medizinischen Fragen werden grundsätzlich IBCLC-Stillberaterinnen oder Ärzte hinzugezogen.

    AntwortenLöschen