Samstag, 5. September 2009

Frühchen

Sehr geehrte Frau Weigert,
Ihr Buch hat mir sehr gefallen.
Eine Frage ist bei mir noch offen geblieben: Meine Tochter wurde 9 Wochen zu früh geboren. Rechnet man das Alter von 6 Monaten für den Beginn der Beikost ab dem tatsächlichen Geburtstermin oder ab dem errechneten Geburtstermin?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen
Petra W.


  • Liebe Petra W.,
  • freut mich, dass Ihnen mein Buch gefallen hat!
  • Der Empfehlung, sechs Monate ausschließlich zu stillen und erst Beikost anzubieten, wenn das Kind ein halbes Jahr alt ist, liegt v.a. der Gedanke der Allergieprävention zugrunde und dabei geht es um Darm-Reife. Deshalb empfehle ich Ihnen, vom errechneten Geburtstermin auszugehen - denn wie soll der Darm die neun Wochen bereits eingeholt haben in seiner Entwicklung? Andererseits : Zeigt Ihre Tochter etwas früher schon sehr großes Interesse, dann brauchen Sie ihr ein wenig Beikost nicht strengstens zu verwehren - dies gilt, sobald sie vom errechneten Geburtstermin aus volle vier Monate alt ist. Denn auf jeden Fall relevant sind zwei Fakten:
  • Bevor ein Baby im fünften Lebensmonat ist, würde ihm etwas anderes als Muttermilch oder Muttermilchersatznahrung schaden.
  • Ihr Kind sollte so lange und so ausgiebig gestillt werden, wie Sie beide das wünschen. Muttermilch ist das Grundnahrungsmittel im 1. Lebensjahr, deshalb spricht man von "Beikost" bei den ersten Breien. In der Regel erleiden Kinder keinerlei Mangel wenn sie ein Jahr lang voll stillen und nichts anderes zu sich nehmen würden - andersherum kann das nicht behauptet werden. Muttermilch oder entsprechenden Milchersatz sollen unsere Kinder auf jeden Fall bis zum 2. Geburtstag bekommen.
  • In meiner Erfahrung zeigt sich: Sobald ein Kind neue Lebensmittel gut verträgt und gut verwerten kann (= Reife der Stoffwechselorgane) hat es auch Appetit darauf! Und zwar genau in der Menge, die ihm gut tut. Deshalb meine obigen Empfehlungen.
  • Viel Freude weiterhin mit der Ernährung Ihrer Tochter! Herzliche Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar posten